Angebote zu "Merlot" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Château Troussas - Médoc Cru Bourgeois AOC (6er...
78,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Ein Wein, der Erinnerungen weckt Beim Probieren des 2014er Château Troussas, gekeltert aus Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Petit Verdot und Merlot, wurden bei unserem Verkostungsteam angenehme Erinnerungen wach. Die Mokka-Cremigkeit, kombiniert mit schwarzer Johannisbeere, erinnerte uns sofort an einen Château Talbot und an die neunziger Jahre, als dieser Wein noch ein Geheimtipp war und man ihn zu einem sehr moderaten Preis sichern konnte. Diese Cru Bourgeois, die 2018 eine Silbermedaille von Mundus Vini erhielt, besitzt vieles von dem Charme, der uns damals beim Château Talbot den Kopf verdreht hat. Zwar ist er leichter und weniger komplex, doch die feinen Cabernet-Beeren und seine Frische sind ein Erlebnis für jeden Liebhaber von Médoc Weinen. Freu Dich mit jedem Schluck von diesem wunderbaren Bordeaux auf Deine geschmackliche Reise zu den Châteaus der Gironde-Mündung.   Verkostungsnotiz: Im Glas präsentiert der Tropfen ein volles Bordeauxrot mit tiefem Kern. Die Nase wird von satinweichen Aromen umschmeichelt. Der Auftakt am Gaumen ist frisch. Im Geschmack klassisch edel und cremig, voller saftig schwarzer Johannisbeeren und einem Hauch Mokka. Ein rauchig-malziges Finale rundet das Bordeaux-Erlebnis perfekt ab. Am besten entfalten sich die Aromen des Weins bei 15-18 °C. Zu Wildgeflügel, Rinderbraten oder kräftigem vegetarischen Kartoffelauflauf passt er ebenso gut, wie zu Pizza und gereiftem Käse. Hinweis: Der Château Troussas - Cru Bourgeois - Médoc wird Dir in einer hochwertigen Bordeaux-Holzkiste mit dem Aufdruck des Châteaus geliefert. Steckbrief: Jahrgang: 2014 Land/Herkunft: Frankreich - Bordeaux Region: Médoc AOC Prämierung: Silbermedaille Mundus Vini 2018 Rebsorte: Petit Verdot (1 %), Cabernet Sauvignon (37 %), Merlot (55 %), Cabernet Franc (7 %) Art.Nr.: KST191844 Weinstil: Reich & Vollmundig Weingut: Château Troussas Hersteller/Importeur: Les Vignerons d`uni-Médoc, 33340 Gaillan-en-Médoc, Frankreich Farbe/Art: Rotwein Geschmack: trocken Alkoholgehalt: 13,0 % Vol. Allergene: Enthält Sulfite Restsüße: 0,3 g/Liter Säuregehalt: 3,30 g/Liter Serviertipp: geschmorter Rinderbraten, vegetarischer Kartoffelauflauf, Pizza, reifer Hartkäse, Fasan Serviertemperatur: 15-18 °C Optimal bis: 2027, jetzt trinkreif Verschlussart: Naturkorken

Anbieter: Weinvorteil
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
2018 Rothschild Cadet d'Oc Merlot Baron Philipp...
6,50 € *
zzgl. 6,95 € Versand

Weine die den Namen Cadet d'Oc tragen gibt es seit dem Jahr 1995. Damals begann die Tochter des so berühmten Baron Philippe de Rothschild Rotweine sowie Weißweine in Südfrankreich anzubauen. Für die Reben der neuen Wein-Linie Cadet d'Oc suchte sich die Baronin Philippine de Rothschild die größte und auch älteste Weinregion aus. Das Languedoc-Roussillon wird nämlich bereits in Aufzeichnungen vor Christi Geburt als hervorragendes Weinbaugebiet erwähnt. Hier erzeugt die so klanghafte Kellerei Rothschild Weine die gleichermaßen frisch und modern sind. Einfach eine sehr gelungene Mischung aus Tradition und zeitgemäßer Arbeit, welche den Cadet d'Oc Merlot Schluck für Schluck zu einem aufregenden Genusserlebnis macht. Der Cadet d'Oc Merlot beweist, wie die Gesamte Cadet d'Oc-Reihe, dass Rothschild in der Lage ist preiswerte Weine von allerhöchster Qualität zu erzeugen. Kaum im Glas verzückt der Rothschild Cadet d'Oc Merlot mit einem glänzenden rubinrot, sodass dem Verkoster sofort das Wasser im Mund zusammen läuft. Sein Bukett verströmt reichhaltige Aromen von Kirschen, Cassis und zarten Anklängen von Wacholder. Dem Gaumen schmeichelt dieser französische Rotwein mit seinen geschmeidig, weichen Tanninen und seinem wunderbar fruchtigen Aroma. Abgerundet wird das Erlebnis im Mund von einer perfekt eingebundenen Säure, die den Wein noch lebendiger macht. Der Rothschild Cadet d'Oc Merlot ist ein unkomplizierter Trinkgenuss, der sich hervorragend als Begleiter von Schinkenspezialitäten und mittelkräftigem Käse eignet. Probieren Sie ihm auch zum mit Thymian und Rosmarin verfeinerten Lamm. 

Anbieter: Ludwig von Kapff
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
La Pauline - Les Fêtes - Pays d, Oc IGP Rotwein...
6,49 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Festliche Cuvée für den besonderen Moment im Leben Les Fêtes: Eine Top-Cuvée aus dem Jahrgang 2017 von La Pauline für Deine feierlichen Anlässe und Festtage. Ein hoher Anteil Merlot verleiht diesem Rotwein eine reichhaltige und füllige Textur. Der zusätzliche Anteil Cabernet Sauvignon gibt ihm einen ausdrucksstarken Körper und macht ihn zu einem Erlebnis bei jeder Feierlichkeit. Dich erwartet ein eleganter Dinner-Wein, der wunderbar weich und cremig auf der Zunge zergeht.   Verkostungsnotiz: Die Farbe ist ein warmes Rot mit einem tiefen Kern. Er hat einen kräftigen, reichen Duft, voll von der molligen Fülle des Merlot, süßem Cassis, Kirsche, Toffee, Kakao, Vanille und Mokka. Zupackender, komplexer und runder Geschmack, dabei besticht er mit roten und schwarzen Früchten und Beeren, gepaart mit gerösteten Nüssen. Seine Struktur ist konzentriert und cremig. Für diesen La Pauline empfehlen wir Dir eine Serviertemperatur von 16-18°C. Als Dinner-Wein ist er ein wundervoller Begleiter zu Cordon Bleu, Entrecôte vom Rind mit Sauce Béarnaise, Lammschulter, Rinderbraten, Schweinslende mit Waldchampignons, Wildschmortopf und gereiftem Käse.

Anbieter: Weinvorteil
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
Cahors AOC "Les Tourelles", Château de Chambert
16,95 € *
zzgl. 6,95 € Versand

Französischer Rotwein von 2015, aus der Region: Cahors. Grundpreis: 22.6 € / 1 l. Rebsorte: 90% Malbec, 10% Merlot. Geschmacksrichtung: charakterstark & kräftig. Verzehrempfehlung: Schmorgerichten, rotem Fleisch. Empfohlene Trinktemperatur: 16°-17°C. Alkoholgehalt: 13,0%. Säuregehalt: 3,2 g/l. Auf eine mehr als 300jährige Geschichte können die Malbec-Experten des Château de Chambert inzwischen zurückblicken. Kultiviert werden Trauben in den höchsten Lagen des Cahors. Die Top-Cuvée besteht aus 90% Malbec und 10% Merlot, wird nur mit eigenen wilden Hefen vergoren, nicht filtriert und auch nicht mit Eiweiß geschönt. Der Ausbau erfolgt behutsam und sorgfältig in neuen bis dreijährigen französischen Barriques. Das Ergebnis ist brillant: intensiver Duft nach Pflaume und Brombeere, am Gaumen geschliffen weiche Tannine, eine einnehmende Fruchtigkeit und ein hinreißender Nachklang. Ein echtes Genuss-Erlebnis!

Anbieter: rindchen.de
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
Excellent Reserve - 2017 - R&A Pfaffl - Österre...
21,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Das Besondere an diesem Wein Das Familienhaus Pfaffl stellt hier klipp und klar unter Beweis, wieso es 2016 vom renommierten Magazin Wine Enthusiast zum besten Weingut des Jahres ernannt wurde. Die Excellent Reserve wurde aus den Rebsorten Zweigelt (60 %), Merlot und Cabernet Sauvignon (beides 20 %) assembliert. Während der Fermentation im Edelstahltank fand ein regelmäßiges Überfluten und Belüften des Mostes statt – so gelang eine stete Aromen- und Tannin-Extraktion. Der Wein reifte schließlich komplett 18 Monate in Barriques. Wie der Wein schmeckt: charakterstark & kräftig Die Cuvée öffnet das Spektakel mit einer dichten, dunklen purpurroten Farbe. Das Bouquet zeigt eine faszinierende Breite an Aromen – Brombeeren, Edelschokolade und dunkle Himbeeren, sowie eingekochte Pflaumen. Am Gaumen ist diese köstliche Komplexität ebenso zu verkosten, die Fruchtigkeit wird durch eine gut eingebunden Holznote begleitet sowie seidigem Tannin. Gleichzeitig bereichert eine sanfte Mineralik das Erlebnis, sowie auch im langen Finale, das zudem feinwürzigem Aromen zeigt. Wirklich imposant, dieser Rotwein!

Anbieter: Weinfreunde
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
Estro Rosso Veneto - 2019 - Casa Vinicola Botte...
7,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Das Besondere am Estro Veneto Rosso Seit knapp einem Jahrhundert und in der dritten Generation ist das Familienunternehmen Botter im italienischen Weinbusiness tätig und hat einen unglaublichen Erfahrungsschatz und Know-how - gerade in der Heimatregion Venezien. Die Trauben für den Estro Veneto Rosso werden jedes Jahr erst Mitte Oktober gelesen. Vollreif sind sie zu diesem Zeitpunkt, und dementsprechend vollfruchtig und konzentriert wird der Rotwein. Nach einer selektiven Handlese, werden die Merlot- und Corvina-Trauben temperaturkontrolliert bei 25 – 27° Celsius vergoren. Durch eine ausgedehnte Maischestandzeit erreicht man nicht nur eine dunkle Farbe, sondern auch mehr Aroma im Wein. Abgerundet wird die Cuvée mit einer wundervollen Holzwürze und feinen Vanillenoten durch den anschließenden Ausbau von zirka 4 Monaten in Eichenfässern. Ein samtiges Erlebnis von Profis! Wie der Wein schmeckt: samtig & weich Intensiv und dunkel erstrahlt das Rubinrot im Glas. In die Nase steigen als erstes feine, süßliche Gewürznoten wie Vanille, ergänzt von einer warmen Holzwürze. Sodann erwartet Dich ein beeindruckendes Frucht-Bukett von vollreifen Kirschen, Pflaumen und Himbeeren. Genauso ansprechend spiegeln sich die Aromen auch am Gaumen wider. Der Wein ist seidig-weich, präsentiert sich satt und saftig und hat eine balancierten Fruchtsüße, die die Fruchtaromen sehr schön hervorhebt. Diese samtige venezianische Cuvée verklingt zum Schluss mit feinen Vanille-Nuancen – bellissimo!

Anbieter: Weinfreunde
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
2014 Château Canon La Gaffelière Grand Cru Clas...
78,00 € *
zzgl. 6,95 € Versand

In unseren Augen wird Graf von Neipperg mit seinem 14er Canon La Gaffeliere aller Voraussicht nach die Championsleague um Figeac, Troplong-Mondot, Angelus, Cheval Blanc & co. gewinnen. Der Wein ist einfach eine Wucht! Die fantastische Frucht (von schwarzen Johannisbeeren, Brombeeren und Blaubeeren) harmoniert absolut perfekt mit einer so animierenden Mineralität und Säure. Kein Wein für die kommenden 5 Jahre, dafür im Alter ganz sicher ein großes Erlebnis! (93-94+ Punkte) Wine Spectator: 95 Punkte "This cuts a wide swath, with mouthwatering tobacco and warm ganache notes leading the way, followed by a wave of fig, blackberry and black currant preserves. Shows remarkable definition already, even though the structure is strident. Tempting now, but just put this in the back of the cellar. Best from 2020 through 2035—J.M." Weinwisser (René Gabriel): 19/20 Punkte "55 % Merlot, 37 % Cabernet Franc, 8 % Cabernet Sauvignon. 24 hl/ha. Extrem dunkles Purpur mit lila und violetten Reflexen. Die Nase ist voll schwarzer Dörrpflaumen und Darjeelingnoten. Er zeigt dabei eine füllige Würze und auch eine erstaunliche Tiefe. Im Untergrund dunkle Schokonoten, Malznuancen und Lakritze. Im Gaumen sublim, samtig und bedeutend weicher als die anderen Neippbergweine in diesem Jahrgang. Der Nachklang ist fast überwürzig und man kann sich jetzt schon auf die sekundäre Aromatik dieser grossartigen Tiefe in der Flaschenreife freuen. Hier scheinen die grossartigen Cabernets die Wende zu bewirken. Der Nachklang ist legendär. Dieser grossartig gelungene Canon-La-Gaffelière gehört zu den ganz wenigen Top-Weinen des Libournais in diesem nicht einfachen Jahrgang."  Trinkreife: 2025–2048

Anbieter: Ludwig von Kapff
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
2014 Château Lespault-Martillac - Roter Schaffe...
28,50 € *
zzgl. 6,95 € Versand

Am Freitag, den 8. Februar 2019, fand die 475. Bremer Schaffermahlzeit in der oberen Rathaushalle statt. Mit beinahe 500 Jahren ist das Schaffermahl das älteste fortbestehende, sich alljährlich wiederholende Brudermahl der Welt und somit eine der traditionsreichsten Veranstaltungen Deutschlands. Wir sind überglücklich, dass unsere Muttergesellschaft Eggers & Franke in 2019 der Lieferant des Rotweins für die Bremer Schaffermahlzeit sein durfte. Nach wie vor können Sie den 2014 Château Lespault-Martillac, Pessac-Léognan bei uns bestellen. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass wir bei dieser streng limitierten Rarität keinen Mengenrabatt ab 6 Flaschen gewähren können. Der Château Lespaut-Martillac ist eine trockene Rotwein-Cuvée aus der renommierten Bordeaux Appellation Péssac-Léognan. Um es vorweg zu nehmen: Es ist ein wunderbarer Wein geworden, nachdem die Wetterlage im Hochsommer 2019 zunächst wenig Gutes aus dem Weinberg erwarten ließ. Doch 60 Tage Sonnenschein ab Ende August brachten vollreifes Lesegut aller Rebsorten in die Weinkeller des Châteaus Lespault-Martillac und uns diesen ausgezeichneten Rotwein! Die Merlot- und Cabernet Sauvignon-Rebstöcke des Weingutes wachsen auf Ton-Kiesböden und sind im Durchschnitt 40 Jahre alt. Nach der selektiven Handlese der Trauben und der anschließenden Vinifikation lagerte der Château Lespault-Martillac 14 Monate in neuen und alten Barriques. Ein Einsatz, der sich geschmacklich bezahlt macht, denn diese rote Bordeaux-Cuvée überzeugt bereits in der Nase mit ihrer vollreifen Fruchtigkeit und Komplexität. Der etwas höhere Merlot-Anteil von 65% macht sich dabei in einer weichen Fleischigkeit bemerkbar, während die 35% Cabernet Sauvignon mit einer feinen Würze verführen. Am Gaumen zeigt sich der Wein herrlich dicht. Die reifen Tannine verleihen ihm ein voluminöses, geschmeidiges Mundgefühl und geben ihm zugleich Struktur. In einem langen, lebendigen Abgang zeigt der Château Lespault-Martillac schließlich seine ganze Klasse und Balance, die ihn auch zu einem idealen Begleiter von kräftigen Fleischgerichten machen. James Suckling: 90 Punkte für den Jahrgang 2014: »Bright and fresh with moderate tannins and lively red berry fruit, this is a charming wine with enough depth to provide some real interest.« Die Bremer Schaffermahlzeit und Haus Seefahrt  »Schaffen, Schaffen unnen un boven, unnen un boven Schaffen!« Wie einst auf den Segelschiffen üblich wird mit diesen Worten alljährlich am zweiten Freitag im Februar bei der Schaffermahlzeit zu Tisch gebeten. Die Türen zur oberen Halle des alten Bremer Rathauses öffnen sich und etwa 100 auswärtige Gäste nehmen zusammen mit je etwa der gleichen Anzahl kaufmännischer und seemännischer Mitglieder von Haus Seefahrt an der festlich geschmückten Tafel in Form eines Dreizacks, dem Kennzeichen des Meeresgottes Neptun, Platz. Zur Bremer Schaffermahlzeit werden nur Gäste geladen, die nicht in Bremen ansässig sind, und das auch nur einmal im Leben. Das macht die Teilnahme an der Schaffermahlzeit für die Gäste buchstäblich zu einem einmaligen Erlebnis. Sie sollen Gutes von der großen Gastfreundschaft, von der Tradition und den Werten der Hansestadt mit zurück in ihre Heimat nehmen. Drei Kaufleute, die zwei Jahre zuvor als Schaffer gewählt worden, richten die Mahlzeit auf ihre Kosten aus. Ihnen zur Seite stehen je zwei Kapitänsschaffer. Während der Bremer Schaffermahlzeit sitzt man etwa vier Stunden zu Tisch und hört zahlreiche Reden. Die Speisenfolge ist seit Jahrhunderten unverändert und nach heutigen Maßstäben keinesfalls sehr lukullisch aber recht umfangreich. Es gibt Hühnersuppe, Stockfisch und das Bremer „Nationalgericht“ Braunkohl mit Pinkel sowie Kalbsbraten, Käse und Obst. Besonderer Aufwand wird jedoch traditionell mit den zur Schaffermahlzeit gereichten Weinen getrieben und das Sonderetikett des Hauses Seefahrt ist eine begehrte Prämierung – wertvoller als manche Goldmedaille. *Das Angebot ist gültig bis zum 06.07.2020 - solange der Vorrat reicht. 

Anbieter: Ludwig von Kapff
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
2012 Château d'Aiguilhe - Roter Schafferwein 20...
29,80 € *
zzgl. 6,95 € Versand

Am Freitag, dem 9. Februar 2018 fand die 474. Bremer Schaffermahlzeit in der oberen Rathaushalle statt. Mit beinahe 500 Jahren ist das Schaffermahl das älteste fortbestehende, sich alljährlich wiederholende Brudermahl der Welt und somit eine der traditionsreichsten Veranstaltungen Deutschlands. Wir sind überglücklich, dass wir von Ludwig von Kapff in diesem Jahr der Lieferant des Rotweins für die Bremer Schaffermahlzeit sein durften. Ab sofort können Sie den 2012 Château d'Aiguilhe, Côtes de Bordeaux A. C., Castillon bei uns bestellen. Greifen Sie schnell zu, denn der Bordeaux mit dem begehrten Sonderetikett ist nur in sehr geringen Mengen verfügbar. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bei dieser streng limitierten Rarität keinen Mengenrabatt ab 6 Flaschen gewähren können. Der 2012er Château d’Aiguilhe bringt die starke Identität seines außergewöhnliches Terroirs wunderbar zum Ausdruck. Die ausschließlich auf dem Plateau des Castillon gelegenen Weinberge profitieren von einer natürlichen Drainage und dank ihrer insgesamt südlichen Ausrichtung von einer ausgezeichneten Sonneneinstrahlung. So vereint der vorzügliche Bordeaux Kraft und Frische und kann sein volles Potential bereits nach 5-jähriger Flaschenreife voll entfalten. Mit vielschichtigen, dunkelbeerigen Aromen sowie einer wunderbaren, aristokratischen Frische präsentiert dieser geschmeidige Bordeaux von Graf von Neipperg das Beste aus seiner Appellation. Dunkles, dichtes Rubingranat in der Farbe. Im Bukett dunkle Früchte, rauchig und feinwürzig. Am Gaumen ein fruchtbetonter, geschmeidiger Wein, frisch und saftig. Reife Kirschfrucht trifft eine frische, animierende Säure. Der betörende Schmelz des Merlot und die pure Eleganz des Cabernet Franc harmonieren vorzüglich miteinander. Eine gelungene Mariage mit feinen Tanninen und einem langen Abgang. Nicht ohne Grund bereits wiederholt als Begleiter des Bremer Schaffermahls auserkoren! Die Bremer Schaffermahlzeit und Haus Seefahrt  "Schaffen, Schaffen unnen un boven, unnen un boven Schaffen!" Wie einst auf den Segelschiffen üblich wird mit diesen Worten alljährlich am zweiten Freitag im Februar bei der Schaffermahlzeit zu Tisch gebeten. Die Türen zur Oberen Halle des Alten Bremer Rathauses öffnen sich und etwa 100 auswärtige Gäste nehmen zusammen mit je etwa der gleichen Anzahl kaufmännischer und seemännischer Mitglieder von Haus Seefahrt an der festlich geschmückten Tafel in Form eines Dreizacks Platz, dem Kennzeichen des Meeresgottes Neptun.  Zur Bremer Schaffermahlzeit werden nur nicht in Bremen ansässige Gäste geladen, und das auch nur einmal im Leben, was die Teilnahme an der Schaffermahlzeit für die Gäste zu einem einmaligen Erlebnis macht. Sie sollen Gutes von der großen Gastfreundschaft, von Tradition und Werten der Hansestadt mit zurück in ihre Heimat nehmen. Drei Kaufleute, die zwei Jahre zuvor als Schaffer gewählt worden, richten die Mahlzeit auf ihre Kosten aus. Ihnen zur Seite stehen je zwei Kapitänsschaffer. Während der Bremer Schaffermahlzeit sitzt man etwa vier Stunden zu Tisch und hört zahlreiche Reden. Die Speisenfolge ist seit Jahrhunderten unverändert und nach heutigen Maßstäben keinesfalls sehr lukullisch aber recht umfangreich. Es gibt Hühnersuppe, Stockfisch und das Bremer „Nationalgericht“ Braunkohl mit Pinkel, sowie Kalbsbraten, Käse und Obst. Besonderer Aufwand wird jedoch traditionell mit den zur Schaffermahlzeit gereichten Weinen getrieben und das Sonderetikett des Hauses Seefahrt ist eine begehrte Prämierung, wertvoller als manche Goldmedaille.

Anbieter: Ludwig von Kapff
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot